Abschlussprüfung zum/zur Bankkaufmann/-frau

Nach drei Jahren Ausbildung wird die Abschlussprüfung vor der zuständigen Industrie- und Handelskammer (IHK) mit vier Prüfungsfächern über zwei Tage verteilt abgelegt. Die ersten drei Prüfungsfächer werden schriftlich und das vierte Prüfungsfach wird mündlich geprüft, wobei in jedem dieser Fächer bis 100 Punkte erreicht werden können.

 


 

Schriftlicher Prüfungsteil

Das erste Prüfungsfach ist die Bankwirtschaft, welche ein Zeitfenster von 150 Minuten erhält und aus gebundenen und ungebundenen Aufgaben besteht. Am zweiten Tag werden die Prüfungsfächer Wirtschafts- und Sozialkunde sowie Rechnungswesen und Steuerung mit jeweils einer Stunde Bearbeitungszeit und gebundenen Aufgaben, welche maschinell auswertbar sind, ausgeführt. Das erste Prüfungsfach wird doppelt gewertet und so kann man dort auf eine Maximalpunktzahl von 200 kommen. Dadurch, dass die beiden anderen Prüfungsfächer einfach gewertet werden, kann man jeweils in diesen beiden Prüfungsfächern auf eine Maximalpunktzahl von 100 gelangen.

Die Antworten zu ungebundenen Aufgaben müssen mit eigenen Worten formuliert werden, wobei gebundene Aufgaben meist in Form von Multiple-Choice-Fragen vorhanden sind.

 


 

Mündlicher Prüfungsteil

Der mündliche Prüfungsteil ist aus dem Bereich Kundenberatung und beinhaltet ein fallbezogenes Fachgespräch.

Die Vorbereitungsdauer beträgt 15 Minuten und das anschließende fiktive Beratungsgespräch mit dem Prüfungsausschuss dauert höchstens 20 Minuten. Das Beratungsgespräch soll auf der Grundlage einer von zwei ihm zur Wahl gestellten Aufgaben aus den Gebieten Kontoführung und Zahlungsverkehr, Geld- und Vermögensanlage und Kreditgeschäft zeigen, dass die Kenntnisse, ein Kundengespräch systematisch und situationsbezogen zu führen, vorhanden sind.

Dieser Teil wird doppelt gewertet und so kann wieder eine maximale Punktzahl von 200 erreicht werden.

 


 

Mündliche Ergänzungsprüfung

Die mündliche Ergänzungsprüfung bezieht sich auf die schriftliche Prüfung und kann nur gewährt werden, wenn in bis zu zwei Fächern die Leistung „mangelhaft“ (unter 50 bis 30 Punkte) und in den anderen Fächern die Leistung mindestens „ausreichend“ ist. Wichtig ist jedoch, dass eine mündliche Ergänzungsprüfung nur in einem der beiden mangelhaft bewerteten schriftlichen Fächer ermöglicht werden kann.

Der Prüfungsausschuss stellt in einem Zeitraum von 15 Minuten Fragen, die sich mit dem Inhalt des Prüfungsfaches decken.

 

 

Richtig Lernen!

Die wissenschaftlich erprobte Lernsoftware BRAINYOO begleitet alle Lernenden durch ihren Alltag. BRAINYOO ist nämlich als kostenlose App für Blackberry-, iOS- und Android-Geräte erhältlich und verfügt somit über einen Offline-, Online- und mobilen Lernmodus.

  • Zuverlässige Organisation: automatische Wissenswiederholung, angepasst an deinen persönlichen Rhythmus und Lernfortschritt
  • Eigene Erstellung von Karteikarten
  • Einfügen von Eselsbrücken
  • Einsehen von Lernstatistiken
  • Synchronisation mit iPhone / iPad und Android-Endgeräten
  • Garantiert keine weiteren Kosten!

In unserem BRAINYOO Shop sind digitale Lernkarteikarten für alle Prüfungsbereiche und für jeweils Zwischen- und Abschlussprüfungen vorhanden.