Abschlussprüfung Kaufmann/-frau im Einzelhandel

Die Abschlussprüfung wird nach drei Jahren vor der zuständigen Industrie- und Handelskammer (IHK) von dem Prüfling abgelegt. Seit 2009 ist ein neues Prüfungsverfahren verabschiedet worden, wodurch die Zwischen- und Abschlussprüfung durch eine sogenannte „Gestreckte Prüfung“ abgelöst worden sind. Somit hat sich die Abschlussprüfung in zwei Teile aufgeteilt und die Zwischenprüfung existiert mittlerweile gar nicht mehr. Die neue „Gestreckte Prüfung“ besteht aus zwei Teilen, wobei sich der erste Teil nach den Inhalten der ersten beiden Ausbildungsjahre richtet und nach dem zweiten Ausbildungsjahr stattfindet und der zweite Teil wird dann am Ende des letzten Ausbildungsjahres abgelegt.

 

 

Erster Prüfungsteil

Der erste Prüfungsteil wird schriftlich abgelegt und besteht aus praxisbezogenen Aufgaben, Multiple-Choice-Fragen und offenen Fragen.
Verkauf und Marketing, Wirtschaft und Rechnungswesen und Wirtschafts- und Sozialkunde sind die drei Prüfungsbereiche dieses Teils der Abschlussprüfung. Die zuständigen Aufgaben für den ersten Prüfungsbereich müssen in einem Zeitraum von 120 Minuten beantwortet werden und enthalten die Themen Verkauf und Beratung, Warenpräsentation und Werbung sowie der Servicebereich und die Kasse. Für den Prüfungsbereich Wirtschaft und Rechnungswesen sind 90 Minuten Bearbeitungszeit vorgegeben mit den Themen Warenwirtschaft, Warenwirtschaftssystem sowie Grundlagen des Rechnungswesens. Die Themen des letzten Prüfungsbereiches sind Grundlagen des Wirtschaftens und des Rechts sowie menschliche Arbeit im Betrieb. Für diese Aufgaben sind 60 Minuten vorgegeben. Der erste Prüfungsbereich Verkauf und Marketing fließt zu fünfzehn Prozent in die Abschlussprüfung ein, Wirtschaft und Rechnungswesen zu zehn Prozent und Wirtschafts- und Sozialkunde fließt auch mit zehn Prozent in die Abschlussprüfung ein.

 


 

Zweiter Prüfungsteil

Der zweite Prüfungsteil wird mündlich abgelegt mit einer Vorbereitungszeit von maximal fünfzehn Minuten und einem anschließenden fallbezogenen Fachgespräch, welches bis zu zwanzig Minuten dauern kann.
Die zwei Prüfungsbereiche in diesem Prüfungsteil sind Geschäftsprozesse im Einzelhandel, welches zu fünfundzwanzig Prozent in die Abschlussprüfung mit einfließt und das Fallbezogenes Fachgespräch, welches zu vierzig Prozent mit einfließt. Der Prüfling muss im ersten Bereich unter Beweis stellen, dass fachliche und wirtschaftliche sowie soziale Zusammenhänge im Rahmen des Einzelhandels verstanden werden. In dem fallbezogenen Fachgespräch soll anhand einer von zwei praxisbezogenen Aufgaben gezeigt werden, dass kunden- und serviceorientiertes Handeln vorhanden ist.

 


 

Richtig Lernen!

Die wissenschaftlich erprobte Lernsoftware BRAINYOO begleitet alle Lernenden durch ihren Alltag – BRAINYOO ist nämlich auch als kostenlose App für Blackberry-, iOS- und Android-Geräte erhältlich und verfügt somit über einen Offline-, Online- und mobilen Lernmodus.

  • Zuverlässige Organisation: automatische Wissenswiederholung, angepasst an deinen persönlichen Rhythmus und Lernfortschritt
  • Eigene Erstellung von Karteikarten
  • Einfügen von Eselsbrücken
  • Einsehen von Lernstatistiken
  • Synchronisation mit iPhone / iPad und Android-Endgeräten
  • Garantiert keine weiteren Kosten!

In unserem BRAINYOO Shop sind  digitale Lernkarteikarten zu der Abschlussprüfung für Einzelhandelskaufmann/-frau erhältlich, welche eine optimale und effiziente Prüfungsvorbereitung sicherstellen.